Episodes
Tschechien: Was ist von einer künftigen Regierung zu erwarten? Zu Gast: Robert Schuster +++ Portugal: Vom Problemfall zum Corona-Musterschüler +++ Rumänien: Die Schulen sollen trotz der Pandemie offen bleiben +++ Montenegro: Alle gegen Djukanovic Moderation: Markus Müller-Schinwald
Published 10/15/21
Bei der Parlamentswahl in Tschechien hat die Regierungspartei von Premier Andrej Babis eine knappe Niederlage erlitten. Eine wichtige Rolle bei der Regierungsbildung spielt Präsident Milos Zeman, der allerdings kurz nach der Wahl in eine Intensivstation gebracht werden musste. Das Wahlergebnis zeigt, dass die Gesellschaft in Tschechien sich stark verändert hat. Sozialdemokraten und Kommunisten haben den Einzug ins Parlament verpasst, obwohl die sozialen Gegensätze in Tschechien rasant größer...
Published 10/13/21
Polen und die EU: "Es geht um das Eingemachte eines demokratischen Rechtsstaates" Zu Gast: Christoph Grabenwarter +++ Tschechien: Wahlkampf zwischen Pandemie und "Pandora-Papieren" +++ Norwegen: Wie "grün" ist der größte Energieexporteur Westeuropas? +++ Georgien: Proteste gegen ein Kraftwerksprojekt werden zum Problem für die Regierung Moderation: Markus Müller-Schinwald
Published 10/08/21
Mindestens 1.300 Menschen sind im Vorjahr im Mittelmeer gestorben als sie versucht haben in die EU zu kommen. Der Österreicher Jürgen Högl ist derzeit Operations Manager des internationalen Roten Kreuz für den Bereich Seenotrettung. Im Europajournal-Podcast erzählt er, wie die Arbeit auf dem Rettungsschiff Ocean Viking abläuft. Und er erklärt warum es keine Option sein kann, an den Außengrenzen der EU einen Ring of Fire zu errichten, an dem Menschen mit Gewalt abgewiesen werden. +++...
Published 10/07/21
Nach der Bundestagswahl: Was erwartet Europa von einer neuen deutschen Regierung? +++ Großbritannien: Der Brexit sorgt für lange Schlangen und Versorgungsengpässe +++ Frankreich: Ein gescheiterter U-Boot-Deal stürzt die Grande Nation in eine Sinnkrise +++ Litauen: Ein Kleinstaat legt sich mit der mächtigen Volksrepublik China an +++ Moderation: Markus Müller-Schinwald
Published 10/01/21
Published 09/24/21
Zehn Jahre lang war Carola Schneider Korrespondentin des ORF in Moskau, mit Anfang Oktober geht sie in Bildungskarenz. Im Europajournal-Podcast sprechen wir über das Ergebnis der Duma-Wahl im September und welche politischen Folgen sie haben wird. Wir reden darüber was sich in den letzten zehn Jahren in Russland verändert hat und warum Carola Schneider das Land trotz der politischen Rückschritte als ihre zweite Heimat betrachtet. +++ Moderation: Markus Müller-Schinwald
Published 09/23/21
Ungarn: Der Besuch des Papstes sorgt für Unruhe bei den Verteidigern des "christlichen Abendlandes" +++ Russland: Kritische Berichterstattung unerwünscht +++ Türkei: Die Ostgrenze wird dicht gemacht +++ Nordirland: Ein Fußball-Ländermatch als Politikum Moderation: Markus Müller-Schinwald
Published 09/10/21
Bei der Bundestagswahl in Deutschland liegt bei den Umfragen die SPD in Führung. Olaf Scholz, der früher als farblos und langweilig galt, ist heute der mit Abstand beliebteste Spitzenkandidat. Dabei spielt Scholz auch gerne mit seinem Bild als erfolgreicher Finanzminister, der die moderne Wirtschaftspolitik besser versteht als die anderen Parteien. Wie neu die wirtschaftspolitischen Positionen tatsächlich sind erklärt Niko Kowall, Professor für Makroökonomie an der Fachhochschule des BFI Wien...
Published 09/04/21
Zentralasien: Wie können die Europäer die Region nach der Machtübernahme der Taliban unterstützen?+++Belarus: Flüchtlinge und Migranten als Waffe gegen die EU +++EU: Neue Technologien sollen den Klimawandel bremsen+++Italien: Elba feiert den Kurzzeit-Herrscher Napoleon+++ Moderation: Markus Müller-Schinwald
Published 09/03/21
Welche Lehren können wir aus der ersten Herrschaft der Taliban in den 1990ern ziehen? Welche Rolle werden China, Russland und Pakistan spielen? Und welche Möglichkeiten haben die USA und Europa, um die Zukunft von westlich-orientierten Menschen in Afghanistan abzusichern? Dazu ist der Historiker Timothy Nunan zu Gast. In seinem Buch „Humanitarian Invasion: Global Development in Cold War Afghanistan“ hat er untersucht, wie ausländische Mächte immer wieder versucht haben, das Land nach ihren...
Published 08/30/21
Die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan sorgt auch in den Nachbarstaaten in Zentralasien für Sorge. Wie die drei Staaten Turkmenistan, Usbekistan und Tadschikistan versuchen, sich mit dem neuen Regime zu arrangieren, erklärt Beate Eschment vom Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien ZOIS in Berlin. Die Idee, dass Staaten in Westeuropa jetzt straffällig gewordene Asylwerber aus Afghanistan in die Region abschieben könnten, hält sie für nicht machbar. +++ Moderation: Markus...
Published 08/23/21
Mit dem Zerfall der Sowjetunion 1991 ging der Kalte Krieg vor dreißig endgültig zu Ende. Sein Erbe prägt die Weltpolitik bis heute, nicht nur in Europa sondern weltweit. Wie das Ringen zwischen der "freien Welt" und der Sowjetunion global abgelaufen ist, schildert der Historiker Lorenz Lüthi in seinem Buch "Cold Wars - Asia, Middle East, Europe". Im Sommergespräch erklärt er, wie der Kalte Krieg aus heutiger Perspektive zu verstehen ist und welche Schlüsse man daraus ziehen kann. +++...
Published 08/20/21
Fünf Jahre lang war der Historiker Reinhard Krumm Leiter des Regionalbüros der deutschen Friedrich Ebert-Stiftung in Wien, die sich besonders mit europäischer Sicherheitspolitik beschäftigt – im Herbst übernimmt er das Büro der Stiftung in Riga. Damit der Frieden am Kontinent erhalten bleibt, müssten sich die Politiker mehr um Zusammenarbeit und den Ausgleich der Interessen zwischen den Staaten bemühen, sagt Krumm. Auch die Bevölkerung müsse stärker einbezogen werden. Wie das funktionieren...
Published 08/13/21
Die Corona-Pandemie ist der stärkste Einschnitt in der Geschichte der Europäischen Union seit ihrer Gründung. Bestehende Gewissheiten wurden vorübergehend in Frage gestellt, die Reisefreiheit genauso wie der Güterverkehr. Als Reaktion wurde die Zusammenarbeit in einigen Bereichen verstärkt, erstmals hat Union selbst in großem Stil Schulden aufgenommen, um die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen. Ist das Glas für die EU eineinhalb Jahre nach Beginn der Pandemie halb voll oder halb leer? Dazu...
Published 08/06/21
Europajournal-Sommergespräch: Heinz Patzelt, Generalsekretär von Amnesty International Österreich, zum 70. Jahrestag der Genfer Flüchtlingskonvention
Published 07/30/21
Kroatien: Wie kommt der Tourismus durch den zweiten Pandemie-Sommer?+++Russland: Der große Impfunwille+++Italien: Lokalaugenschein auf Lampedusa+++Europa: Onlinejagd auf Cyber-Kriminelle Moderation: Cornelia Krebs
Published 07/23/21
Republik Moldau: Mit der Parlamentswahl beginnt eine neue Ära. Zu Gast: die Journalistin Mila Corlateanu +++Polen: Donald Tusk will das Steuer herumreißen +++ Italien: Leuchten die Sterne noch? +++ Belgien: Die "Sans-Papiers" hungern für ihre Rechte +++ Moderation: Markus Müller-Schinwald
Published 07/16/21
Die EU-Grenzschutzagentur FRONTEX hat sich nicht an ihre Verpflichtung gehalten, die Grundrechte an der Außengrenze zu schützen. Das ist das Ergebnis einer Untersuchungsgruppe des EU-Parlaments, die sich vier Monate lang mit den Vorwürfen gegen Frontex beschäftigt hat. Im Europajournal-Podcast erklärt die SPÖ-Abgeordnete Bettina Vollath, welchen Vorwürfe die Parlamentarier nachgegangen sind. Der Direktor von FRONTEX, Fabrice Leggeri, sei nicht mehr in der Lage, die Agentur weiterzuführen,...
Published 07/14/21
Ukraine: Ein streitbarere Botschafter zieht Bilanz. Zu Gast: Olexander Scherba +++ Belarus: Flüchtlinge und Migranten als Waffe gegen die EU +++ Fußball: Die Europameisterschaft als Abbild der europäischen Migrationsgeschichte +++ Tschechien: Die Frauen wollen keine "-ova" mehr sein +++ Moderation: Markus Müller-Schinwald
Published 07/09/21
Wer bestimmt die Diskussion über österreichische Außenpolitik und wer redet dabei mit? Das ist das Thema einer neuen Studie der Organisation „Ponto“. Dabei wird untersucht, wie Think Tanks im außenpolitischen Bereich funktionieren und wie sie ihre Arbeit sehen. Julius Seidenader, der Autor der Studie, erklärt im Europajournal-Podcast, welche Organisationen es gibt und was in diesem Bereich besser laufen könnte. +++ Moderation: Markus Müller-Schinwald.
Published 07/05/21
Brexit: Auch ein halbes Jahr nach dem Austritt bleiben viele Fragen offen. Zu Gast: Duncan Morrow +++ Frankreich: Die Wählerschaft hat kein Interesse an Macron und Le Pen +++ Katalonien: Der Weg in die Unabhängigkeit? +++ Albanien: Sozialistisch regiert, aber alles andere als sozial gerecht +++ Moderation: Markus Müller-Schinwald
Published 07/02/21
Je genauer man sich die Details anschaut, desto mehr Probleme kommen zum Vorschein, sagt der EU-Abgeordnete Andreas Schieder, Berichterstatter für die Beziehungen zu Großbritannien im EU-Parlament. Im Europajournal-Podcast erzählt er, wie die Gespräche mit der britischen Seite ablaufen und wo die Union ihre rote Linien ziehen muss. Den Vorwurf, Brüssel sei zu streng weist er zurück: Es gehe um pragmatische Lösungen zum Nutzen der Menschen. Die EU müsse aber darauf bestehen, dass...
Published 07/01/21
Slowenien: Nach 30 Jahren Unabhängigkeit übernimmt das Land den EU-Ratsvorsitz. Zu Gast: Peter Frankl +++ Armenien: Die Folgen des verlorenen Krieges +++ Bulgarien: Wie wirken sich Corona-Pandemie und Abwanderung auf die Parlamentswahlen aus? +++ Moderation: Markus Müller-Schinwald
Published 06/25/21