Monchi: Ick hab für Rap bezahlt
Listen now
Description
Monchi hat ein mit Nicki überzogenes Herz, so warm und weich ist sein Wesen im Feelings-Studio, als er Krömer gegenübersitzt und so entwaffnend frei von der Leber über sein Innenleben berichtet, wie es sonst nur Kinder wagen. In der textilen Schlussfolgerung bedeutet das Material Nicki, dass man diesen Stoff in die richtige Richtung streicheln muss, sonst sträubt er sich. Diese Begegnung geht genau in die richtige Richtung. Hier erkennen sich zwei. Wenn zwischen zwei Menschen alle Dämme brechen, dann meistens auf der Basis von Substanzen wie zum Beispiel 14 Schnäpsen. Vermeintlich. Denn es funktioniert auch ohne Promille. Es braucht lediglich einen Schuss feine Sahne. Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
More Episodes
Published 02/21/24
Hühner dieser Welt, fürchtet euch! Sternekoch Max Strohe und Krömer treffen heute mit Bombenstimmung aufeinander. Diesmal werden Trüffel gehobelt, ohne Rücksicht auf Verluste. Denn aus Hackepeter wird (pardon!) Kacke später. Und lecker ist kein Schimpfwort. Diese Folge ist wie eine Tour mit dem...
Published 02/21/24
Frisch aus dem Urlaub, empfängt Krömer (mit gut sitzenden Haaren!) die Moderatorin Aminata Belli. Gemeinsam besprechen sie die schönsten Themen zum Gut-Drauf-Kommen, a.k.a: Wir müssen natürlich über die AfD reden. Was hilft gegen Nazis und wie erreicht man "die Leute" heute noch? Junge Leute...
Published 02/14/24