Marktbericht Mi. 28.07.2021 - Cum-Ex-Geschäfte sind strafbar - DAX im Wartemodus
Listen now
Description
Das gesunde Rechtsempfinden der meisten Deutschen ist belohnt worden: Cum-Ex-Geschäfte sind Steuerhinterziehung und somit strafbar. Die Bundesrichter haben mit ihrem Urteil Klarheit geschaffen und all denen in die Suppe gespuckt, die sich auf angebliche Gesetzeslücken herausreden wollten. Der Laie hatte es ohnehin nie verstanden, wie es möglich sein sollte, sich Steuern erstatten zu lassen, die nie bezahlt wurden. Am Markt war heute eher Abwarten die Devise. Abwarten auf die Signale der US-Notenbank Fed. Tapern, und wenn ja, wie sehr. Das ist die bange Frage. Der DAX macht etwa 50 Punkte gut. Kaum der Rede wert. Dann schon eher die durch die Bank soliden Zwischenbilanzen der Unternehmen. Schlusskurse Frankfurt: DAX +0,3 % bei 15.570 Punkten. MDAX +0,8 % bei 35.200 Punkten.
More Episodes
Der große Verfallstag Hexensabbat hat seinem Ruf alle Ehre gemacht und den DAX in verschiedene Richtungen geschickt. Zum Schluss reichte es im DAX nicht mehr für ein Plus, zusammen mit der schwachen Wall Street ging es auf -1 % und 15.490 Punkte. Damit geht der DAX30 unter 15.500 Punkten ins...
Published 09/17/21
Erneut wenig Bewegung im DAX, das könnte sich am Freitag mit dem Hexensabbat vielleicht ändern, am Donnerstag schloss der DAX mit +0,2 % bei 15.651 Punkten. Der ATX in Wien verlor 0,3 % auf 3.650 Punkte, der ATX Total Return auf 7.315 Punkte. Der Dow Jones und die anderen US-Indizes eröffneten...
Published 09/16/21
Der DAX bewegte sich am Mittwoch zunächst so gut wie gar nicht. Am Nachmittag verlor er dann etwas und schloss auf Tagestief mit 15.616 Punkten und -0,7 %. Im Prinzip steht er wieder auf dem Niveau von letzter Woche. Jeder Schritt nach vorne zieht einen nach hinten nach sich. Der ATX in Wien...
Published 09/15/21